Aktuelles

Der CAP-Markt Hillscheid feiert 10 Jahre Einkaufsmobil!

Artur Breiden, der frühere Ortsbürgermeister von Hillscheid, war es, der damals die Idee zu Hilfen für Einkäufe hatte. In der Bürgergemeinschaft „MACH MIT im Kannenbäckerland“, die sich in vielfältiger Weise dafür einsetzt, dass ältere Menschen möglichst lange mit Unterstützung selbstbestimmt leben können, fand er den idealen Partner. „Wir haben Kontakt mit dem CAP-Markt aufgenommen und sind bei Oliver Zils sofort auf offene Ohren gestoßen“, erzählt Hildegard Jöris, die damalige Vorsitzende. Schnell war man sich einig, wie man sich die Aufgaben aufteilen würde: Der CAP-Markt stellte das Fahrzeug zur Verfügung – einen Caddy, der geräumig genug ist, um auch Rollatoren mitzunehmen. „Außerdem führen wir die wöchentliche Anmeldeliste“, ergänzt Oliver Zils. Jeden Freitag um 9.30 Uhr geht es los: Abwechselnd machen sich die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer der Bürgergemeinschaft mit dem Caddy auf den Weg, holen ihre „Kunden“ zu Hause ab, bringen sie zum CAP-Markt und zurück und helfen ihnen anschließend, ihre Einkäufe in die Wohnung zu bringen. Mit Cordula Conredel, Kathrin Depping, Karin Friedrich, Richard Jaroš, Willy Jöris, Gert Kaddatz, Eckhard Kilian, Elke Kohler, Andreas Köhler, Norbert Riess, Hilde Rösner, Tinus Ruck, Rolf Schlicht und Peter Smith stehen oder standen insgesamt 14 ehrenamtlich engagierte Menschen für den Fahrerpool zur Verfügung – in den beiden ersten Jahren war das Einkaufsmobil sogar zweimal pro Woche unterwegs.
Auf ungefähr 3500 Fahrten sei man in den zehn Jahren gekommen, schätzt Oliver Zils und erinnert sich: „In all der Zeit ist das Einkaufsmobil, abgesehen von Corona, nur ein einziges Mal ausgefallen, weil es plötzlich angefangen hat, stark zu schneien.“ Nach ein paar Wochen Corona-Zwangspause war es sogar während der Pandemie im Einsatz – damals allerdings ausschließlich mit Einzelfahrten und einem PVC-Schutzvorhang zwischen Fahrer und Fahrgast. „Während der Pandemie war es zwar schwierig, aber auch extrem wichtig, das Angebot aufrechtzuerhalten“, sagt Elke Kohler, die seit einigen Jahren den „Fahrplan“ koordiniert und sehr die Zuverlässigkeit der Gruppe lobt. Denn, das ist ganz klar: Hier geht es um mehr als nur darum, dass ältere Menschen trotz eingeschränkter Mobilität ihre Lebensmittel und anderen Dinge des täglichen Lebens bekommen. „Wir könnten die Sachen ja auch einfach für sie besorgen“, sagt Hildegard Jöris. „Aber auf diese Weise kommen sie von zu Hause raus, sehen andere Leute, können das eine oder andere Schwätzchen halten und nach dem Einkaufen vielleicht noch einen Kaffee trinken. Es ist auch als eine Art sozialer Treffpunkt gedacht.“
Und noch einen Vorteil haben die Fahrten: „Dabei ergeben sich viele Zufallsgespräche, bei denen man erfährt, wo die Menschen sonst noch Unterstützung brauchen“, beobachtet Hildegard Jöris. „Zum Beispiel hat mir eine ältere Dame neulich berichtet, dass sie Probleme mit dem Ausfüllen eines bestimmten Vordrucks hat. Da konnte ich gleich sagen: ,Okay, ich komme vorbei und helfe Ihnen.‘ So bekommen wir viele Dinge, wegen denen die Menschen nie bei uns anrufen würden, trotzdem mit.“
Logisch, dass die Ehrenamtlichen der Bürgergemeinschaft das alles auch ein bisschen für sich selbst machen. „Es macht uns großen Spaß – nicht zuletzt, weil wir dadurch viele Kontakte haben“, sagt Hildegard Jöris. „Und wenn wir später mal selbst auf Hilfe angewiesen sind, sind wir ja auch froh, wenn uns jemand unterstützt.“ Der Fahrdienst sei nichts, was man einfach nur absolviere, bestätigt Inge Schmidt, die seit 2019 Vorsitzende des rührigen, knapp 200 Mitglieder starken Vereins ist: „Es ist das Menschliche, was zählt. Und wir bekommen ja auch viel von den Senioren zurück.“
Und noch etwas ist ganz klar: „Ohne die Kooperation mit dem CAP-Markt würde das Einkaufsmobil nicht funktionieren.“ Und zwar nicht nur, weil der CAP-Markt, in dem Menschen mit und ohne Handicap zusammenarbeiten, barrierefrei eingerichtet ist und unter anderem über breitere Gänge und niedrigere Regale als die meisten anderen Supermärkte
verfügt: „Die Mitarbeitenden sind sehr nett und hilfsbereit“, sagt Inge Schmidt und fügt hinzu: „Insbesondere mit Marktleiter Oliver Zils, der auch in sozialer Hinsicht sehr kompetent ist, arbeiten wir bestens zusammen.“

Hillscheid_10 Jahre Einkaufsmobil_Zills.jpg

Stichworte

  • Hillscheid
Aktionen

Aktionen

25 Jahre CAP – Super Service, Super Community, Super Qualität!

Ab dem 02. Januar 2024

In diesem Jahr feiert CAP, der Super Markt, seinen 25. Geburtstag. Seit einem Vierteljahrhundert steht CAP für weit mehr als nur Einkaufsmöglichkeiten. Es ist ein Jubiläum, das nicht nur die Langlebigkeit des Marktes, sondern auch seine einzigartigen Vorteile hervorhebt – unsere USPs, die uns von der Konkurrenz abheben.

Jetzt entdecken
gfx_25jahre_cap.svg cap_aktion_header_kampagne_2024_2.jpg

Aktionen

Aktion 2023: CAP ist ...

Ab dem 31. März 2023

CAP – das steht für Chance, Arbeit, Perspektive – ist für alle da: für Menschen mit Handicap, für ältere Menschen, für die ganz jungen Menschen, für Familien und Singles. Dabei ist es uns wichtig, ein qualitativ hochwertiges Sortiment anzubieten. Mit Produkten aus der Nähe für die Menschen in der Nähe. CAP: der "Lebensmittelpunkt".

Jetzt entdecken
gfx_barrierefrei.svg  ©iStock-1067769794 22314_CAP_Unterseite_Kampagne_2023_II.jpg

Aktionen

Aktion 2022: Ein Jahr im Zeichen der Gesundheit

Ab dem 01. Januar 2022

Bei einem gesunden Lebensstil spielt neben Schlaf und Bewegung die Ernährung eine Hauptrolle. Wir zeigen Ihnen, wie viel Spaß und Genuss eine gesunde Ernährung macht. Und wie einfach es ist.

Jetzt entdecken
gfx_sun.png CAP_Aktionen_2022_Ein_Jahr_für_die_Gesundheit.jpg iStock-1126098958.png

Diese Webseite verwendet Cookies 🍪

Wir verwenden Cookies, um beispielsweise Funktionen für soziale Medien anzubieten oder die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Um fortzufahren müssen Sie eine Auswahl treffen.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz und Cookies können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Impressum | Datenschutz

Einstellungen

  • Die Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.
    Alle unsere Bilder und Dateien liegen in unserem Content Management System Ynfinite und werden von dort bereitgestellt. Ynfinite erhält durch die Bereitstellung Ihre IP Adresse, diese wird jedoch nur zum Zwecke der Bereitstellung der Bilder im Rahmen eines HTTP Aufrufes verwendet. Die Daten werden nicht langfristig gespeichert.

  • Inhalte aus externen Quellen, Videoplattformen, Social-Media-Plattformen und Kartendiensten. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

  • Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern. Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite verfolgen, können Sie das Tracking in Ihrem Browser hier deaktivieren.

  • Für das barrierefreie Vorlesen unserer Inhalte verwenden wir ReadSpeaker. Bitte bestätigen Sie dieses Cookie, um den Dienst nutzen zu können.